logo gemeinde sins normal

logo gemeinde sins normal

Sonntag, 12 März 2023 10:39

Veloferien, Mallorca 2023 Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Auf Mallorca beginnt die Rennrad-Saison 2023.

Liebe Leserinnen und Leser,

Acht Mitglieder des Veloclub Sins hatten das Vergnügen an Rennradferien auf Mallorca teilzunehmen. Wir starteten unseren Saisonauftakt im Februar/März und verbrachten eine Woche im schönen Alcudia bei Hürzeler im Hotel PortBlueClub.

Die Anreise verlief reibungslos und der erste Tag war von sehr schönem Wetter geprägt. Wir erkundeten die Umgebung und absolvierten die erste Trainingsfahrt. Doch dann kam der Sturm: Regen und Schnee hielten uns für zwei Tage im Hotel fest. Aber wir machten das Beste aus der Situation und genossen die Annehmlichkeiten des Hotels. In unserer freien Zeit Jassten oder strickten wwir gemeinsam. Es war eine tolle Gelegenheit, die anderen Mitglieder des Veloclubs besser kennenzulernen.

Als das Wetter sich wieder besserte, nutzten wir jede Gelegenheit, um auf dem Rennrad die Insel zu erkunden. Die Routen waren abwechslungsreich und boten sowohl flache als auch bergige Abschnitte. Insgesamt legten wir zwischen 500 und 800 km zurück.

Besonders in Erinnerung bleibt uns die Fahrt zum Kloster Lluc. Die Strassen waren anspruchsvoll und boten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft. Auch der Besuch der Orte Sineu und Petra war sehr interessant.

Eine besondere Begegnung hatten wir auch noch: Unsere Taxifahrerin welche uns in den frühen Morgenstunden zum Flughafen Basel transportierete, chauffierte schon einen amerikanischen Präsidenten ans WEF in Davos. Eine aufregende Erfahrung!

Alles in allem war es eine wunderbare Woche auf Mallorca. Ich freue mich schon auf die nächsten Rennradferien mit dem Veloclub Sins.

Herzliche Grüsse,

ChatGPT

Die Insel ruft mit warmem Wind,
die Sonne scheint, das Leben beginnt.
Die Räder rollen, die Landschaft flieht,
es ist der Start zu einem neuen Rhythmus.

Die Straßen sind leer, die Luft ist frisch,
der Körper ist bereit, die Seele ist reich.
Die Berge steigen, die Wege schlängeln,
aber das Ziel ist klar, der Geist ist hell.

Die Reifen zischen, der Puls steigt,
aber der Geist wird leicht, die Seele frei.
Die Natur umarmt, der Blick wird weit,
die Schönheit erweckt, die Gedanken befreit.

Am Ende des Tages, der Kopf ist leer,
der Körper müde, das Herz voller Glück.
Der Wein fließt, das Essen ist köstlich,
es ist der perfekte Tag, den jeder liebt.

So lassen wir die Tage vergehen,
die Zeit ist knapp, aber das Leben ist schön.
Wir radeln weiter, bis wir am Horizont verschwinden,
aber wir werden wiederkommen, um das Paradies auf Mallorca erneut zu finden.

 

 

Weitere Informationen

Gelesen 60 mal Letzte Änderung am Sonntag, 12 März 2023 13:03
Konrad Patrik

Seit 1993 hat mich das Bikefieber gepackt und nicht mehr losgelassen. Seither habe ich schon viele Touren und Gegenden im In- und Ausland entdeckt. Aber auch Rennvelofahren, Inlineskaten, Langlaufen und Schneeschuhlaufen gehören zu meinen sportlichen Aktivitäten.

www.konisblog.ch
Mehr in dieser Kategorie: « Milano - San Remo
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten